auberginen 2.0

Dieses Rezept ist inspiriert von der kasachischen Frau meines Vaters. Sie hat uns das vor einigen Jahren zum ersten Mal bei einem Abendessen serviert und seitdem liebe ich es. Aufgrund des Mangels an gutem veganem "Quark" zur Herstellung eines leckeren Tsatsiki habe ich es jedoch lange, lange Zeit nicht mehr gegessen.

Aber, hurra! Seit es den Frischegenuss von SimplyV und das Rezept für Veganer Tsatsiki von Alexander Flohr (Hier kocht Alex) gibt, kann ich auch wieder diese leckeren Teilchen zubereiten.


So, here we go!

Für den Tsatsiki - inspiriert von Alexander Flohr:


Für die Auberginen:

  • 2 Auberginen

  • Mehl & Wasser

  • reichlich Olivenöl für die Pfanne

  • 4 Tomaten (in Scheiben geschnitten)


Und so geht’s:

  1. Gurke raspeln. Knoblauch ganz fein schneiden (oder durch die Knoblauchpresse geben).

  2. Frischegnuss, geraspelte Gurke, Knoblauch und reichlich Salz und Pfeffer vermengen.

  3. Den Tsatsiki beiseite stellen und gerne ein paar Stündchen ziehen lassen. Er schmeckt aber auch sofort.

  4. Die Auberginen waschen und in 0,5cm dicke Scheiben schneiden.

  5. Die Scheiben ordentlich von beiden Seiten selten und in einen Sieb legen. Nun mindestens 1h warten - die Auberginen "schwitzen" nun und verlieren auf diese Art und Weise ihre Bitterstoffe.

  6. Nun die Auberginenscheiben gut unter klarem Wasser abspülen. So wird das überschüssige Salz entfernt.

  7. Die noch nassen Scheiben von beiden Seiten im Mehl wälzen.

  8. In eine Beschichtete Pfanne reichlich Olivenöl geben. Die bemehlten Auberginen nun von beiden Seiten goldgelb backen. Umso mehr Öl du verwendest, umso mehr werden die Auberginen gebacken" und nicht gebraten. Anschließend die Scheiben auf ein Tuch legen, sodass das überschüssige Öl aufgesaugt werden kann.

  9. Nun nur noch alles schichten. Auf jede Auberginenscheibe etwas Tsatsiki und anschließend eine Tomatenscheibe geben.

  10. Abschließend kann alles noch mit etwas Petersilie und/oder Salz und Pfeffer garniert werden. Fertig :)

34 Ansichten

© 2018 by Katharina Welsch BA Innenarchitektur || Impressum

  • Black Instagram Icon
  • Black Pinterest Icon

kathakatinka - Ein veganer Food Blog aus Leipzig mit viel Herz und Bewusstsein für Natur & Umwelt.