chocolate lover.

Ihr lieben, ich wurde nun schon soooooo oft auf mein Brownie-Rezept mit den Himbeeren angesprochen. Genau deshalb möchte ich es heute sehr, sehr gerne mit euch teilen 🧡

Denn sind wir mal ehrlich: Schokolade geht doch eigentlich immer. Und dann noch in Kombination mit frischen Früchten?! Unwiderstehlich!


Also, lasst uns in die Küche gehen und ein paar leckere Brownie backen 😊


Für die Brownies:

  • 2 sehr reife Bananen

  • 200 g Schokolade (70% Kakaoanteil - ich nehme gerne die von Rapunzel)

  • 150 g Alsan (vegane Butter)

  • 200 g Vollrohrzucker (auch hier nehme ich gerne den von Rapunzel)

  • Mark von 1 Vanilleschote

  • 150 g Mehl

  • 1 TL Backpulver

  • 125 g Himbeeren (frisch oder TK)


Und so geht’s:

  1. Den Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Eine Brownie-Backform mit Butter einfetten und eventuell zusätzlich mit Backpapier auskleiden.

  2. Nun die reifen Bananen mit einer Gabel "zermatschen".

  3. Parallel die Schokolade schmelzen. Hierfür eine Schüssel auf einen Topf mit etwas Wasser setzen und 150 g der Schokolade in die Schüssel bröckeln und auch die Butter & den Zucker mit hinein geben. Nun den Topf mit dem Wasser und der Schüssel bei mittlerer Hitze erhitzen. Das Wasser muss nicht kochen, es reicht wenn es sehr heiß ist, da so der Wasserdampf die Schokolade & die Butter schmelzen lässt. Immer mal wieder verrühren und den Topf von der Herdplatte nehmen, sobald alles schön geschmolzen & miteinander verbunden ist.

  4. In einer weiteren Schüssel alle trockenen Zutaten geben - sprich das Mehl, die Vanille und das Backpulver. Und alles miteinander verrühren.

  5. Nun die zermatschte Banane in die geschmolzene Schokolade geben. Und dann nach und nach die Mehlmischung unterrühren. Wenn alles gut miteinander verrührt ist die Hälfte der Himbeeren ebenfalls mit untermischen.

  6. Nun alles in die Backform geben, glatt streichen und die restlichen Himbeeren obendrauf verteilen. Die restlichen 50 g der Schokolade hacken und ebenfalls auf dem Brownie-Teig verteilen.

  7. Jetzt kommt alles für 25 bis 30 Minuten in den Ofen. Die Brownie sind nach dem backen im Kern noch etwas weich, aber das soll so sein. Wichtig ist nur, sie nach der Backzeit mindestens 20 Minuten in der Form abkühlen zu lassen und dann erst in Stücke zu schneiden.

  8. Und nun - lasst es euch schmecken 🧡

© 2018 by Katharina Welsch BA Innenarchitektur || Impressum

  • Black Instagram Icon
  • Black Pinterest Icon

kathakatinka - Ein veganer Food Blog aus Leipzig mit viel Herz und Bewusstsein für Natur & Umwelt.