risotto.

Also ich bin ein absoluter Risotto-Fan! Egal in welcher Variante - ob mit Kürbis, Spargel oder eben wie in diesem Rezept mit frischen Pilzen. Jede Variante ist auf ihre ganz eigene Art und Weise einfach super lecker und gibt einem ein kleines Bisschen das Gefühl, man wäre im Urlaub in Italien.


Das brauchst du:

  • 200 g Risotto Reis (Bio)

  • 1 EL Alsan (vegane Butter)

  • 1 kleine Zwiebel

  • 1 Zehe Knoblauch

  • 2 EL Natives Olivenöl

  • 200 g frische Pilze

  • 70 ml Weißwein

  • 500 ml Gemüsebrühe

  • 100 ml vegane Sahne

  • 2 EL veganer Parmesan (ich nehme den von SimplyV)

  • Salz & Pfeffer

Und so geht’s:

  1. Die Gemüsebrühe einem Topf erhitzen und bei geringer Hitze warm halten.

  2. Pilze in Scheiben schneiden, in eine beschichtete Pfanne das Olivenöl geben und sie darin anrösten. Pilze erstmal beiseite stellen.

  3. Sahne schlagen und auch beiseite stellen.

  4. Butter in einem mittelgroßen Topf zerlassen. Zwiebeln und Knoblauch klein würfeln und zur Butter in den Topf geben. Beides leicht anbräunen. Nun den Risotto Reis dazu. Diesen auch mit "anschwitzen" - nur kurz, bis er glasig wird.

  5. Anschließend das Ganze mit dem Weißwein ablöschen.

  6. Wenn der Weißwein komplett vom Reis aufgesogen ist, die erste Kelle von der Gemüsebrühe hinzugeben. Warten, bis die Flüssigkeit komplett aufgesogen ist und dann die zweite Kelle dazu geben.

  7. So weiter verfahren, bis die komplette Brühe aufgebraucht ist.

  8. Der Reis sollte nun schon schön "schlotzig" sein.

  9. Nun noch die geschlagene Sahne und die vorbereiteten Pilze unterheben und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  10. Mit dem Parmesan garnieren und heiß servieren.



*werbung - das Rezept entstand in Kooperation mit reishunger

Mit dem Code "reiskatha10" kannst du auf deine Bestellung 10% sparen.

9 Ansichten

© 2018 by Katharina Welsch BA Innenarchitektur || Impressum

  • Black Instagram Icon
  • Black Pinterest Icon

kathakatinka - Ein veganer Food Blog aus Leipzig mit viel Herz und Bewusstsein für Natur & Umwelt.