second advent.

CHAPTER II


Ihr Lieben, der zweite Advent 2019 ist heute (Montag) nun tatsächlich schon wieder Geschichte. Eigentlich sollte das Rezept für diese fabelhaften Lebkuchen schon gestern online gehen, aber ich hab mir einfach mal ne kleine Auszeit genommen. Muss ja schließlich auch mal sein, nicht wahr? Deshalb gibt’s das Rezept heute, was es natürlich nicht weniger lecker macht 😉

Außerdem ist es quasi ein Rezept im Rezept. Crazy!!!! Warum? Nun ganz einfach: ich hab euch on top quasi noch ein kleines Rezept für ein Lebkuchengewürz (das kann man natürlich auch fertig kaufen, wenn man will) gebastelt.


So, nun aber genug geredet. Auf geht’s in die Küche und lasst uns den Knethaken (Kochlöffel wäre hier ja wohl eher falsch) schwingen.


Lebkuchen mit Schokoglasur


Für dass Lebkuchengewürz:

  • 35 g Zimt

  • 2 TL gemahlene Nelken (von SPINTZ)

  • 1/2 TL Piment

  • 1/4 TL gemahlener Muskat

  • 1/2 TL Korianderpulver (von SPINTZ)

  • 1/2 TL Kardamom

  • 1/2 TL gemahlener Ingwer (von SPINTZ)

  • 1/4 TL Macispulver

Einfach alles gut vermischen und schon hat man die perfekte Lebkuchengewürzmischung!

Nelken und Koriander habe ich mit Hilfe meines Highspeed-Blenders einfach selbst gemahlen.


Für die Lebkuchen:

  • 500 g Weizen Vollkornmehl

  • 2 TL Backpulver

  • 200 g Rohrohrzucker

  • 40 g Kakao

  • 15 g Lebkuchengewürz

  • 1 Prise Meersalz (von SPINTZ)

  • 40 ml pflanzliches Öl

  • 250 ml Hafermilch


Für die Glasur:


Und so geht’s:

  1. Erstmal alle trockenen Zutaten miteinander vermischen: Dafür Mehl, Backpulver, Zucker, Kakao, Lebkuchengewürz und Salz in einer Schlüssel geben und mit einem Löffel verrühren.

  2. Nun die feuchten Zutaten, also das Öl und die Milch mischen und zu den trockenen Zutaten geben. Entweder gut mit den Händen oder mit dem Knethaken einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten.

  3. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

  4. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Er sollte ungefähr 5 mm dick sein. Mit weihnachtlichen (oder meinetwegen auch Osterhasen 😉) Formen die Lebkuchen ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

  5. Die Lebkuchen nun ca. 10-15 Minuten backen im Ofen backen.

  6. Während die Lebkuchen nun etwas abkühlen die Schokolade und das Kokosöl in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen und gut verrühren. Die abgekühlten Lebkuchen nach und nach in die noch warme Schoklade tunken und auf einem Gitter abkühlen lassen. Ich finde das geht am besten mit einer Gabel: ich werfe die Lebkuchen in die Schoki und wende sie daran. Anschließend einfach mit der Gabel wieder herausfischen ☺️

  7. Die Lebkuchen komplett abkühlen lassen und anschließend luftdicht verschließen. Yummy 😋



PARTNER:

Ich freue mich ganz besonders darüber, dass meine kleine Plätzchen-Orgie in den kommenden Wochen einen ganz arg tollen Sponsor hat und das ist SPINTZ - Spices & Nutz

Das junge Startup aus Aachen hat das Ziel, die Welt der Gewürze etwas nachhaltiger zu gestalten – und das eben nicht nur im Geschmack!


Ihr Motto lautet daher: “Minimum waste – Maximum taste“


Die Gewürze stammen aus den unterschiedlichsten Regionen dieser Erde. Hinsichtlich der Anbaubedingungen wird viel Wert auf biologischen Anbau von ausgewählten Zulieferern gelegt. Der Umwelt zuliebe, wird außerdem alles daran gesetzt so umweltfreundlich und ressourcenschonend wie möglich zu arbeiten. Die Gewürze die über den Onlineshop bestellt werden, werden mit DHL GoGreen verschickt wobei die dadurch entstehenden Treibhausgase durch Klimaschutzprojekte ausgeglichen werden. Und last but not least werden alle Produkte plastikfrei und in kompostierbaren bzw. auch teils wiederverwendbaren Verpackungen verpackt. Selbst der Kleber der Label-Sticker ist ist kunstofffrei & vegan.


*werbung - das Rezept entstand in Kooperation mit SPINTZ - Spices & Nutz

© 2018 by Katharina Welsch BA Innenarchitektur || Impressum

  • Black Instagram Icon
  • Black Pinterest Icon

kathakatinka - Ein veganer Food Blog aus Leipzig mit viel Herz und Bewusstsein für Natur & Umwelt.